Beiträge

Drei neue Wärmebildkameras für die Sicherheit der Lügder Bevölkerung

Die Stadt Lügde hat für die drei Löschzüge im Stadtgebiet neue Wärmebildkameras beschafft. Während es für den Löschzug Lügde eine Ersatzbeschaffung war, verfügten die Löschzüge Südstadt und Wömketal bis jetzt nicht über eine eigene Wärmebildkamera (kurz: WBK). Der Leiter der Feuerwehr Lügde, Wolfgang Kornegger, übergab die WBKs jetzt an die drei Zugführer. „Speziell für den Angriffstrupp ist die WBK eine große Hilfe, im Brandrauch lassen sich so vermisste Personen deutlich schneller finden.“ so Wolfgang Kornegger. Beschafft wurde eine Kamera der Firma MSA sowie zwei Kameras der Firma Flir. Die Wärmebildkameras sind aber bei vielen Einsatzsituationen hilfreich, sie geben dem Einheitsführer schnell einen Überblick welche Bereiche von einem Brandereignis betroffen sind, der Brandherd lässt sich auch bei einem verrauchten Raum schneller lokalisieren und auch bei der Personensuche außerhalb eines Objektes, zum Beispiel in der Dunkelheit, sind die Kameras sehr hilfreich. Ebenso lassen sich mit Hilfe der WBKs Glutnester deutlich schneller lokalisieren und somit ablöschen. Das großflächige Suchen nach den Glutnestern entfällt damit. „Es ist schön, dass wir auch die Löschzüge Südstadt und Wörmketal mit Wärmebildkameras ausrüsten konnten, so kann der Angriffstrupp gleich mit der WBK in das betroffene Objekt vorgehen“ freut sich der Leiter der Feuerwehr Lügde Wolfgang Kornegger bei der Übergabe der Kameras an die Zugführer.

Veranstaltungen


Samstag, 18. November 2017 | 14 Uhr
Jugendfeuerwehr Rischenau Übungsdienst

Dienstag, 21. November 2017 | 20 Uhr
Übungsdienstabend Löschzug Lügde

Mittwoch, 22. November 2017 | 18 Uhr
Jugendfeuerwehrdienst Lügde Kernstadt

notrufFünf Fragen, die im Notfall wichtige Zeit sparen:

WO? Wo ist es passiert?
WAS? Was ist passiert?
WIE VIELE? Wie viele Betroffene gibt es?
WELCHE? Welche Verletzungen / Erkrankungen gibt es?
WARTEN? Warten auf Rückfragen!

Intern

Unwetterwarnungen