Rauchmelder? Wofür?

rauchmelder2Wie oft wird in den Medien berichtet, dass bei einem Brand Menschen ums Leben kamen, zum Teil auch Kinder. Oft werden sie im Schlaf überrascht und haben keine Chance mehr den Flammen zu entkommen. Meistens sterben die Menschen nicht durch das eigentliche Feuer, sondern durch die dabei entstehenden giftigen Rauchgase. Die Gase breiten sich lautlos im ganzen Haus aus und bringen den „leisen“ aber „sicheren“ Tod. Damit die Menschen frühzeitig vor der Gefahr gewarnt werden können, haben sie die Möglichkeit Rauchmelder zu installieren. Durch einen lauten akustischen Signalton ist der Rauchmelder in der Lage den Menschen aus einem sehr tiefen Schlaf noch rechtzeitig zu wecken.

 

Wo und wie viele Rauchmelder sollte ich anbringen?

Die wichtigste Installation eines Rauchmelders ist vor dem Schlafzimmer, damit Sie bei einem nächtlichen Feuer noch rechtzeitig geweckt werden können. Aber auch in den Schlafräumen selbst, besonders beim Betrieb elektrischer Geräte wie z.B. Fernsehern oder Heizdecken, sollte man einen Rauchmelder angebracht haben. Damit man einen optimalen Schutz erhält, sollten Sie in jedem Raum Ihres Hauses einen Rauchmelder montieren. Außer in der Küche und dem Bad. Hier kann es sonst häufiger zu ungewollten Fehlalarmen kommen. Rauchmelder gehören unter die Zimmerdecke und am besten in die Raummitte.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben wenden Sie sich an Ihre örtliche Feuerwehr!

Veranstaltungen


Samstag, 21. Oktober 2017 | 14 Uhr
Jugendfeuerwehr Rischenau Übungsdienst

Dienstag, 24. Oktober 2017 | 20 Uhr
Übungsdienstabend Löschzug Lügde

Mittwoch, 25. Oktober 2017 | 18 Uhr
Jugendfeuerwehrdienst Lügde Kernstadt

notrufFünf Fragen, die im Notfall wichtige Zeit sparen:

WO? Wo ist es passiert?
WAS? Was ist passiert?
WIE VIELE? Wie viele Betroffene gibt es?
WELCHE? Welche Verletzungen / Erkrankungen gibt es?
WARTEN? Warten auf Rückfragen!

Intern

Unwetterwarnungen